Who is who? - Luskas Bücher

Direkt zum Seiteninhalt

Who is who?

Buch 5
Tasja (11 Jahre alt)

Sie ist die "Dienstälteste" und lebt seit vielen Jahren in Tinas Katzenhaus. Es gab eine Zeit, in der sie so richtig träg und vollgefressen war. Ob es Kummerspeck war, werden wir nie erfahren, denn in den letzten zwei Jahren hat sie abgespeckt. Nun ist sie wieder fit und fröhlich. Sie hat viel erlebt, Katzen kommen und gehen gesehen. Mit Tina hat sie sich gefreut und gelitten, wenn diese Kummer hatte. Auch wenn sie manchmal eine Zicke ist, liebt sie ihr Zuhause. Natürlich verteidigt sie ihre Stellung als Ranghöchste und mustert jeden Neuzugang besonders gut. Tasja hat eine soziale Ader, auch wenn es am Anfang nicht so aussieht. Selbst wenn sie einer Neuen beim Einzug kalte Schulter zeigt, nimmt sie diese schon bald in ihrer Familie auf. Sie ist die Ersatzmutter für Katzenbabies und der Kummerkasten für Hilfesuchende.

Je älter Tasja wird, desto freundlicher ist ihr Wesen. Im Verlaufe der letzten Jahre hat sie eingesehen, dass sie ihren Rang als Chefin nicht ständig verteidigen muss. Sie wird von den anderen Tieren als Boss akzeptiert.

Lieblingsessen: Sheba
Lieblingsbeschäftigung: lange Spaziergänge durch den Park mit Tina und ihren Katzen
Lieblingsplatz: Höhle am Fuss des Katzenbaums im Schlafzimmer


Miezi (10 Jahre alt)

Als Miezi wenige Monate alt war, verirrte er sich zu Tina. Es gefiel ihm dort und er dachte nicht mehr daran, nach Hause zu gehen. Nachdem sich Tina mit dem Besitzer geeinigt hatte, durfte er bleiben. Der kleine Kater ist ein äusserst sanftmütiger Kerl. In den ersten Sturm- und Drangjahren ging er oft auf die Pirsch und erlebte viele schöne und leider auch weniger schöne Abenteuer. In der letzten Zeit verbringt er die meiste Zeit daheim, vorzugsweise im Garten oder auf dem gedeckten Sitzplatz. Er ist im Moment der einzige Kater in Tinas Katzenhaus und der Beschützer "seiner" Mädels. Jede Nacht bewacht er die Katzentüren und sorgt dafür, dass kein ungebetener Gast rein kommt. Zum Schutze seiner Ladies hat er schon manchen Kampf durchgestanden und einige Blessuren ausheilen müssen. Auch wenn er nur ein winziger Kerl ist, wächst er über sich hinaus, wenn es darum geht, den Feind zu vertreiben.

Er liebt die Spaziergänge durch den Park und wartet jeden Sonntag ungeduldig darauf, bis Tina aufsteht und den Katzen eröffnet "jetzt geht’s los - auf in den Park".

Lieblingsessen: Trockenfutter der Marke "Royal Canin"
Lieblingsbeschäftigung: seine Katzendamen beschützen
Lieblingsplatz: in Tinas Bett an ihren linken Arm gekuschelt

Smokie (8 Jahre alt)

Ihre Farbzeichnung nennt man "Schild¬patt", eine Verrückt¬heit der Natur. Ent¬weder man liebt es oder mag es gar nicht. Auffallend an Smokie sind ihre grasgrünen Augen, die einen starken Kontrast zum braunen Fell bilden.

Sie ist eher der scheue Typ, der sich schnell verkriecht, wenn es Unstimmigkeiten gibt. Im Sommer ist sie selten daheim. Die warmen Sommertage verbringt sie am liebsten im Park, wo man sie in Ruhe lässt. Dort hat sie ihr eigenes kleines Revier, in dem sie Chef sein darf. Die braune Katze ist eine sehr gesprächige Dame. Man muss nie fragen, ob sie schon da ist oder nicht. Ihre Rückkehr zeigt sie stets mit lautem Gebrüll an. Bei den Spaziergängen hält sie sich eher zurück und beobachtet die Gruppe aus Distanz. Sie hat etwas Angst vor Tasja, der Hexe, doch mit den anderen Katzen kommt sie bestens klar. Smokie liebt ihre Tina über alles und schmust mit ihr, wenn immer es geht (und wenn Tasja nicht zuschaut!).

Lieblingsessen: dicke, fette Feldmäuse
Lieblingsbeschäftigung: Schlafen im Park
Lieblingsplatz: Tinas Bürostuhl

Shiva (2 Jahre alt)

Ihr Fell ist samtweich, ihre Farbkombination extrem selten. Dieses Foto sagt mehr als tausend Worte. Shiva ist ein Temperamentsbündel und kaum zu bremsen. Wenn es irgendwo etwas anzustellen gibt, ist sie an vorderster Front dabei. Als Tina sie vor zwei Jahren im Internet entdeckt hatte, war klar, dass sie ins Katzenhaus gehörte. Sie wog gerade mal 340g, als sie das erste Mal in Tinas Wohnzimmer sass. Die erste Zeit durfte sie mit Tina überall hin, ins Ge¬schäft, ins Einkaufzentrum oder auch ins Bett. In der Zwischenzeit ist aus dem Katzenbaby eine wunderschöne Katzendame geworden, die von allen bestaunt und wundert wird. Shiva war Emsys beste Freundin. Sie hat den kranken Kater getröstet, wenn es ihm schlecht ging. Natürlich liebt sie die gemeinsamen Spaziergänge durch den Park, denn dort gibt es einen riesengrossen, unbenutzten Sandkasten, in dem man sich ausgiebig wälzen kann. Shiva ist eine vorzügliche Kletterin und erklimmt ohne Probleme auch die höchsten Aeste. Die warmen Sommernächte verbringt sie draussen. Meist kommt sie erst am Morgen nach Hause, wenn sie die gefüllten Futterschalen riecht.

Lieblingsessen: Katzenthon
Lieblingsbeschäftigung: Klettern
Lieblingsplatz: Seegrastasche im Wohnzimmer

Micky (11 Jahre alt)

Manche Tiere müssen zuerst viel Elend erleben bevor sie ein Zuhause finden, in denen es ihnen gut geht. Auch Micky hat schlimme Zeiten hinter sich. Auch wenn ihr Frauchen krank und manchmal etwas unberechenbar war, hat sie zu ihr gehalten und sie so geliebt, wie sie war. Trotzdem war ihre Sehn­sucht nach Freiheit unermesslich. Sie war nicht ganz glücklich mit dem Dasein als Wohnungskatze und sehnte sich danach, irgendwann wieder Gras unter ihren Pfoten zu spüren. Der Zufall wollte es, dass Micky vor einem Jahr zu Tina kam. Sie musste sich in hohem Alter noch an das neue Leben im Kreise einer grossen Katzenfamilie gewöhnen und ihre erste Scheu ablegen. Micky hat es geschafft, das Schicksal meinte es gut mit ihr. Heute darf sie ihre Freiheit geniessen und durch den Garten schlendern, wann immer sie will. Und dies dankt sie ihrer neuen Freundin, Tina, in dem sie ihr Köpfchen ganz fest an sie drückt. Bisher hat sie sich noch nicht gewagt, auf die Spaziergänge mitzukommen. Doch irgendwann wird auch sie dabei sein, wenn Tina mit ihren Tieren durch den Park schlendert.

Lieblingsessen: Nassfutter im Stehbeutel
Lieblingsbeschäftigung: mit Tina schmusen
Lieblingsplatz: auf der blauen Gartenbank
Samena (8 Jahre alt)

Man sieht sie nur noch selten bei Tina und ihren Katzen. Samena, die Schöne aus Griechenland (Samos), hat sich vor einiger Zeit entschlossen, bei Kurt, einem Nachbarn, zu leben. Ab und zu kommt sie noch vorbei um zu schauen, ob ein neues Näschen eingezogen ist. Weshalb sie uns verlassen hat, wissen wir nicht.
Marlies hatte sie als Baby aus Griechenland mitgebracht. Ihren aussergewöhnlichen Namen verdankt sie dem "Samena"-Wein, den es auf Samos gibt. Ihre ersten Jahre hat sie in einer Katzen-Grossfamilie verbracht. Als ihr Frauchen unheilbar krank geworden ist, wurde die Familie aufgelöst. Samena zog bei Tina ein und lebte lange Zeit dort. Doch eines Tages wollte sie ihr Frauchen nicht mehr teilen müssen und wechselte zu Kurt. Dort ist sie nun alleinige Herrin und geniesst es, ihren Kurt nur für sich allein zu haben. Klar, es gibt da ja noch Kurts Frau, doch aus Samenas Sicht muss diese eh hinten anstehen. Erst kommt die Prinzessin Samena, dann Ursula.

Lieblingsessen: Sheba
Lieblingsbeschäftigung: mit Kurt spazieren gehen
Lieblingsplatz: Balkon im 2. Stock

Alena (1,5 Jahre alt)

Sie ist eine ganz ruhige, unauffällige Tigerkatze. Am liebsten hält sie sich draussen, auf dem Gartensitzplatz auf. Wenn sie vom Hochsitz auf die anderen Katzen runterschaut, ist sie zufrieden. Sie mag es nicht, wenn man sie bedrängt. Wenn sie schmusen will, kommt sie von allein. Als Baby ist sie dem Teufel von der Schippe gesprungen. Tina hatte manch schlaflose Nacht, denn niemand wusste, ob Alena überleben würde. Doch die kleine Tigerdame hat gekämpft und gewonnen. Sie ist glücklich, dass sie mit ihrer Schwester Alena zusammen leben darf. Die beiden Katzen sind unzertrennlich und verbringen viel Zeit miteinander. An kalten Tagen liegen sie dicht beieinander auf Tinas Bettdecke und putzen sich gegenseitig die Ohren. Alena hilft ihrer einäugigen Schwester, wo immer sie kann, damit sie auch mit ihrer Behinderung ein unbeschwerliches Katzenleben führen darf.

Lieblingsessen: Mäuse
Lieblingsbeschäftigung: Verstecken spielen
Lieblingsplatz: der Hochsitz auf dem Gartenplatz

Chiara (1,5 Jahre alt)

Erst war sie zu wild, um bei Tina einzuziehen, dann hat sie doch ihr Herz erobert. Die schöne Dreifarbige hatte leider im Alter von 15 Wochen einen Unfall und verlor ihr rechtes Auge. Dennoch meistert sie ihr Leben ausgezeichnet. Ihre Behinderung ist kaum erkennbar. Wenn sie hört, dass Tina sich für einen Spaziergang bereit macht, steht sie an der Türe bereit. Dieser Rundgang ist ihre Lieblingsbeschäftigung. Im Kreise der anderen Tiere fühlt sie sich sicher und kann auch die hinterste Ecke im Park beschnuppern, ohne Angst vor Feinden zu haben. Ihre beste Freundin ist ihre Zwillingsschwester Alena. Wenn sie Nähe braucht, legt sie sich dicht neben sie. In der Nacht, wenn Alena auf die Pirsch geht, wechselt der Partner. Dann legt sie sich auf Tinas Bett ans Fussende und geniesst es, Tina so nahe zu sein.

Lieblingsessen: Käse
Lieblingsbeschäftigung: mit den anderen Katzen spazieren gehen
Lieblingsplatz: in Tinas Bett am Fussende

Beauty (1 Jahr alt)

Als sie ein Baby war konnte man nur vermuten, dass Beauty einmal ein Schönheit würde. Heute nun wissen es alle. Beauty ist so, wie sie heisst. Ihr Babyfell ist einer prächtigen Langhaarfrisur gewichen. Wo sie auch erscheint, erntet sie viel Lob. Sie ist Tina sehr dankbar, dass sie im Katzenhaus leben darf und legt sich ihr zu Füssen, damit sie gestreichelt wird. So sanft, wie sie drinnen ist, so unerbitterlich ist sie draussen. Ihr Jagdinstinkt ist derart gross, dass sie die halben Nächte damit verbringt, die Mäuse der Region das Fürchten zu lehren. Nebst zahlreicher Beute schleppt sie auch regelmässig den halben Wald ins Wohnzimmer. In ihrem feinen Fell hängen Aeste, Blätter, Harz und Kletten. Dann legt sie sich auf den Rücken und streckt Tina den Bauch entgegen mit der Aufforderung "bitte kämmen".

Lieblingsessen: Vitaminstängeli
Lieblingsbeschäftigung: sich bürsten lassen
Lieblingsplatz: auf dem Katzenbaum im Garten

Ferrari (8 Monate alt)
Eigentlich wohnt Ferrari nicht im Katzenhaus, sondern in der Nachbarschaft bei Tatjana und ihrer Familie. Trotzdem kennt er alle Katzen von gegenüber. Er hat keine Angst davor, bei Tina ein- und auszugehen, als ob er dort wohne. Sogar Miezi, der Wächter, lässt ihn in Ruhe.

Cameo (8 Monate alt)
Währenddem Ferrari schon weiss, wohin er gehört, sieht das Cameo überhaupt nicht so. Er denkt gar nicht daran, am Abend nach Hause zu gehen. Stattdessen legt er sich bei Tina auf die Polstergruppe und geniesst das Leben. Wenn Tina ins Bett geht, ist er der erste, der zum Sprung ansetzt. Dann legt er sich in Tinas Arme und schnurrt ihr ins Ohr. Cameo ist ein Weltmeister im Schmusen.

Lucky kannte alle Katzen, die bei Tina wohnten. Er lag oft auf der Fensterbank, wenn sie mit ihnen zum Tierarzt kam. Wenn sie etwas erzählte, hörte er genau hin. Ihre Geschichten waren faszinierend, genau das richtige für seine Freundinnen im Heim. Er spitzte seine Ohren, um ja nichts zu verpassen.

Leider hatte sie manchmal auch Trauriges zu berichten, wie zum Beispiel die Geschichte vom kleinen Simba, der nur wenige Monate bei ihr leben durfte.
Zurück zum Seiteninhalt